Firstlook @ Golite Ponchotarp 2010

Um den Blog nicht zum Trailrunning Tagebuch verkommen zu lassen einen kleinen Bericht:

Der Gedanke einen Ausrüstungsgegenstand für mehrere Zwecke einsetzen zu können gefällt mir und somit war der Weg für einen Regenponcho der zugleich als Tarp verwendet werden kann freigegeben. Meine Waage bleibt bei 203g stehen (ohne Packsack, Abspannleinen und Zeltnägel). Den Packsack werde ich wohl nicht verwenden sondern einfach das Tarp mit einem Gummiring zusammenhalten und so im Rucksack verstauen.

Mit Hilfe von Trekkingstöcken habe ich verschiedene Aufstellmöglichkeiten ausprobiert:

Variante I:

Diese gefällt mir eigentlich am besten, mit 1,83 hat man gut darunter Platz in der ecke ist noch Freiraum für Rucksack etc.

Variante II:

Am Abend gabs dann noch gewitterartige Unwetter mit leichtem Hagel. Das Tarp hielt auch dem aufkommenden Wind und Platzregen stand.

Langzeittest:
Auf Korsika ist mir eine Schlaufe ausgerissen, bei nicht übermäßiger Belastung. Ein anderer Fall der das gleiche beschreibt ist mir ebenfalls bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.